Ndebele

Die Matabele, auch AmaNdebele genannt, sind ein aus einer Abspaltung der Zulu hervorgegangenes Bantu-Volk in Simbabwe. Die Volksgruppe trennte sich unter der Führung von General Mzilikazi während der Herrschaft König Shakas von den Zulus.

Auf ihrem Zug westwärts kamen sie in Kontakt mit den Tswana, die ihnen den Namen Matabele gaben. Sie zogen weiter in Richtung Norden, bis sie in das Gebiet des heutigen Simbabwe kamen, wo sie auf die Shona trafen, mit denen es zu kriegerischen Auseinandersetzungen kam.

Zwischen 1823 und 1893 existierte ein souveränes Matabele-Königreich. Das Königreich wurde vom britischen Westafrika Corps vernichtet.

© Der Inhalt steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation

¨

 




Oleco.de - Günstiger Surfen