Serowe

Serowe liegt im Zentrum Botsuanas, hat ungefähr 60.000 Einwohnern und ist 250 Kilometer von der Hauptstadt Gaborone entfernt.

Es ist der Hauptort des Ngwato-Volkes, seit König Khama 1902 hierher gezogen ist.

Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten gehört das "Khama III Memorial Museum", es erzählt die Geschichte der Khama-Familie, den Oberhäuptern der Ngwato. Leapeetswe Khama spendete sein Haus, das rote Haus, für die Museumsräumlichkeiten. Es gibt auch einen wachsenden Naturhistorischen Sektor mit einer großen Sammlung afrikanischer Insekten und Schlangenarten der Region.

Interessant sind der königliche Kirchhof auf einem Hügel im Zentrum der Stadt, das Grab von Khama III. und von seiner Familie sowie die Ruinen eines Dorfes aus dem 11. Jahrhundert.

Ungefähr 20 Kilometer nordwestlich von Serowe liegt das "Khama Rhino Sanctuary"-Schongebiet. Es ist ein sicheres Rückzugsgebiet für die sieben von Botsuanas 16 verbliebenen Nashörnern.

Serowe beherbergt den Sitz der "Botsuana Brigaden", einer Bewegung, die seit 1965 sprachliche Bildung an die entlegensten Orte des Landes bringt.




Oleco.de - Günstiger Surfen


© Der Inhalt steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation

¨