Demokratur: Präsident Jomo Kenyatta

Entgegen den Hoffnungen der Briten, die Macht an eher gemäßigte afrikanische Widersacher übergeben zu können, war es die KANU (Kenya African National Union) von Jomo Kenyatta, einem Mitglied des großen Kĩkũyũ-Stamms und Ex-Häftling, die eine Regierung bildete. Dies geschah kurz vor der Unabhängigkeit Kenias am 12. Dezember 1963. Ein Jahr später wurde Kenyatta der erste Präsident der Republik Kenia.

© Der Inhalt steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation

¨