Bas-Congo

Bas-Congo (dt. Niederkongo) ist eine Provinz der Demokratischen Republik Kongo mit der Hauptstadt Matadi.

Die Provinz liegt im Westen des Landes und grenzt im Norden an die Republik Kongo und Kinshasa, im Süden an Angola, im Nordwesten an die angolanische Exklave Cabinda, im Südwesten an den Atlantik und im Osten an die Provinz Bandundu.

Die Provinz wurde 1960 als Congo-Central (Zentralkongo) geschaffen und 1971 in Bas-Zaire (Niederzaire) umbenannt. Mit dem Ende der Herrschaft von Mobutu Sese Seko im Jahr 1997 wurde die Provinz wie die Republik Zaire ebenfalls umbenannt. Seitdem heißt sie Bas-Congo.

© Der Inhalt steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation

¨

 




vivesco.de - Gesundheit erleben!