Équateur

Équateur (dt. Äquator) ist eine Provinz der Demokratischen Republik Kongo mit der Hauptstadt Mbandaka.

Die Provinz liegt im Nordwesten des Landes und grenzt im Norden an die Zentralafrikanische Republik, im Südwesten an die Provinz Bandundu, im Südosten an die Provinzen Kasai-Occidental und Kasai-Oriental, im Westen an die Republik Kongo und im Osten an die Provinz Orientale. Équateur umfasst einen Teil des zentralen Kongobeckens und seiner Ränder. Südlich der Hauptstadt Mbandaka mündet der Ubangi in den Kongo.

Das Becken wird von den Mongo und Ngombe bewohnt.

Die Provinz wurde bereits während der belgischen Kolonialzeit geschaffen. Von 1933 bis 1947 hieß sie nach ihrer Hauptstadt Coquilhatville (frz.) bzw. Coquilhatstad (ndl.) (heutiges Mbandaka). 1962 wurde Équateur aufgelöst und in die Provinzen Cuvette-Centrale (Zentralcuvette), Moyen-Congo (Mittelkongo) und Ubangi aufgeteilt. Vier Jahre später (1966) wurde die Provinz wiederhergestellt.



vivesco.de - Gesundheit erleben!

© Der Inhalt steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation

¨