Matadi

Matadi ist die Hauptstadt der Provinz Bas-Congo, die Einwohnerzahl beträgt ca. 235.400 (2004). Die Stadt liegt am linken Ufer des Kongo, etwa auf halber Strecke zwischen dem Atlantik und der Hauptstadt des Kongo Kinshasa. Der Kongo ist bis zu dieser Stelle landeinwärts schiffbar, die Grenze zu Angola liegt etwas südlich der Stadt. Matadi ist ein auch Bistum der Römisch-Katholischen Kirche.

Der Ortsname bedeutet "Stein" in der hier verbreiteten Kikongo-Sprache. Die Stadt wurde auf steilen Hügeln errichtet. Im März 1887 machte Henry Morton Stanleys Expedition auf der Suche nach Emin Pascha hier auf dem Weg in das Innere Afrikas Station.


Links


Informationen über Matadi (englisch)



vivesco.de - Gesundheit erleben!


© Der Inhalt steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation

¨