Zomba


Hauptgebäude des Chancellor College der "University of Malawi" in Zomba - Fotograf: Alex Antener

Zomba ist die viertgrößte Stadt Malawis mit einer geschätzten Einwohnerzahl von ca. 100.000 im Jahr 2005.

Zomba liegt im Shire-Hochland am Fuße des Zomba-Plateau (2.000 m).

Die Stadt wurde Mitte der 1880er Jahre von Europäischen Großgrundbesitzern gegründet und kam 1891 unter britisches Protektorat, aus dem 1907 die britischen Kolonie Nyassaland hervorging, deren Verwaltungssitz Zomba war. Mit der Unabhängigkeit Malawis 1964 wurde Zomba die Hauptstadt der unabhängigen Präsidialrepublik . 1975 verlor Zomba den Hauptstadtstatus an Lilongwe, blieb aber bis vor wenigen Jahren Parlamentssitz verlegt und verfügt immer noch über staatliche Institutionen wie das National Statistical Office oder ein State Haus (Präsidentenpalast), wie auch Lilongwe, aber auch Blantyre.

Daneben ist Zomba Hauptsitz der University of Malawi und des Chancellor College, dem größten der 5 Colleges der University of Malawi, die über das Land verteilen.

Das Gebiet wird vom Plateau her ganzjährig zuverlässig und ausreichend bewässert, was es zu einer dicht besiedelten und wohlhabenden Region macht. Die weitflächige Aufforstung des über der Stadt liegenden Plateaus (2.000 m) mit einer mexikanischen Kiefernart lässt in der Stadt eine Holzverarbeitung entstehen.

Links


University of Malawi

Chancellor College


© Der Inhalt steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation

¨