Geschichte

   

Bis zum 15. Jahrhundert In der Eisenzeit begann die Einwanderung Bantu-sprachiger Völker, dazu zählten vor allem die Vorfahren der Shona, die ungefähr 70% der heutigen Bevölkerung ausmachen. 1871 hatte Karl Mauch bei Masv...

   

Eindringen der Weißen 1837 wurde ein Teil des Landes der Shona durch die Ndebele (Matabele) erobert, deren König Mzilikazi zunächst während der Mfecane von Shaka und den Zulu in das Gebiet des heutigen Transvaal und von...

   

Das Britischen Empire und die Minderheitsregierung 1911 wurde das Territorium geteilt: in Nordrhodesien (jetzt Sambia) und in Südrhodesien, das 1922 eine selbstverwaltete britische Kolonie wurde. 1953 wurden die beiden Teile Rhodesiens wieder verei...

   

Befreiungskampf und Unabhängigkeit Als sich die Guerillaaktivitäten gegen die Minderheitsregierung gegen Mitte der 70er Jahre verstärkten, begann das Smith-Regime Verhandlungen mit den Führern der ZANU unter Robert Mugabe (nachdem H...

   

Aufbau und Neuorientierung 1982 wurde der zum Präsidenten ernannte Nkomo von seinem Kabinett abgesetzt, als Kämpfe (sog. Gukurahundi) zwischen ZAPU-Unterstützern (sog. Dissidents) im Ndebele-sprachigen Landesteil und der her...

   

Wirtschaftskrise 1990 Trotz der Mehrheitsregierung, die aber immer mehr die Züge einer persönlichen Diktatur annahm, hatten die Weißen - weniger als 1% der Bevölkerung - aber 70% des urbaren Landes zu kommerzieller Nutz...

   

Jüngere Geschichte Die Regierung Simbabwes wird mit einer großen Anzahl wirtschaftlicher Probleme konfrontiert, die zum überwiegenden Teil auf eine völlig verfehlte Politik zurückzuführen ist. So werden seit 2003 wei...





Oleco.de - Günstiger Surfen


© Der Inhalt steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation

¨