Sehenswürdigkeiten

Mit seinen reizvollen Landschaften erfüllt der Sudan zahlreiche Voraussetzungen für Tourismus.
Er zählt zu den Ländern Afrikas mit dem reichsten Tierbestand, was - zusätzlich zum Nil - zu Investitionen im Tourismus einlädt. Er umfaßt verschiedene Klimazonen;
so herrscht in der Region am Roten Meer, insbesondere in den höheren Lagen wie z. B. im Sommerurlaubsort Arkaweat ganzjährig gemäßigtes Klima.

Bei der Entwicklung des Tourismus spielen viele Erwägungen eine Rolle: Der Binnentourismus besonders unter den Jugendlichen muß angeregt werden. So lernen sie ihr Heimatland kennen und auch die Allmacht des Schöpfers, wodurch ihr Glaube an Gott und die Liebe zur Heimat gestärkt werden. Der Tourismus als wichtige wirtschaftliche Einnahmequelle bringt Devisen, stellt einen Wachstumsfaktor dar und bewirkt, daß Sudanesen und Besucher Kontakte knüpfen und miteinander umgehen lernen.
Tourismus erfüllt also zwei Funktionen: Er verbessert zum einen den Informationsstand über den Sudan, seine Menschen, die natürlichen Gegebenheiten, die Kultur, Kunst und das traditionelle Erbe des Landes.

FinanceScout24: Ratenkreditvergleich

© Der Inhalt steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation

¨