Johannesburg

Klima in Johannesburg und Highveld

Dank der Höhenlage von 1753 m über NN ist das Klima in Johannesburg das ganze Jahr über gut erträglich. Im Sommer wird es nie zu heiß, nachts kühlt es sich angenehm ab. Die Winter sind zwar recht kühl und trocken, tagsüber aber scheint fast immer die Sonne und lässt die Temperaturen auf ein angenehmes Maß klettern. Mit Regenfällen ist allenfalls in den Sommermonaten von Oktober bis März zu rechnen(nachmittägige Platzregen), ansonsten herrscht hier das trockene Klima des afrikanischen Binnenhochlands, das auch als "Highveld" bezeichnet wird. Die Durchschnittstemperatur beträgt im Januar 20,3°C und im Juni 10,2°C. Die Niederschlagsmenge liegt im Jahresdurchschnitt bei 847 mm. Mit durchschnittlich 8,7 Sonnenstunden an tag darf gerechnet werden.

Etwas unangenehme Witterungsverhältnisse können in Johannesburg auftreten, wenn im August starke Winde über das Hochland wehen. Dann werden die lockeren Sandschichten der Abraumhalden durch die Luft gewirbelt, und die Stadt ist mit einem gelben Staubschleier bedeckt.

In Pretoria, nur knapp 60 Kilometer von Johannesburg entfernt, ist es stets um 2 bis 3 Grad wärmer. Ursache ist die geringere Höhenlage von 1365 m über NN. (Einer Höhendifferenz von 100 m entspricht eine Temperaturdifferenz von etwa einem Grad).



-Anzeige-

spanien.de - Beim Experten

© Der Inhalt steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation

¨