Kapstadt

Klima in Kapstadt und Umgebung

Kapstadt liegt auf dem 34. südlichen Breitengrad, was geographisch ungefähr mit Casablanca oder Los Angeles zu vergleichen ist. Trotzdem ist es in Kapstadt im Durchschnitt deutlich kühler, was vor allem auf den Einfluss des kalten, von der Antarktis kommenden Benguela-Meeresstrom im Atlantik zurückzuführen ist.

Dennoch herrscht in Kapstadt ein mediterranes Klima. Die Sommer sind angenehm warm, mit Tages-Temperaturen zwischen 25 und 30 Grad. Es regnet relativ selten, und wenn, dann nur kurz. Niederschläge konzentrieren sich auf die Wintermonate. Die Winter sind darum feucht und kühl, die Temperaturen sinken allerdings kaum unter 10 Grad.

Die Wassertemperaturen des Atlantik im Westen der Stadt sind meistens ausgesprochen niedrig, bedingt durch die bereits erwähnte kalte Meeresströmung. Deutlich wärmer ist das Wasser auf der östlichen Seite der Stadt, wo sich bereits der Einfluss des Indischen Ozeans bemerkbar macht. Deswegen findet man hier auch die dichter bevölkerten Strände und Badeorte.

Ein besonderes Wetterproblem in Kapstadt sowie auf der Kap Halbinsel stellt der oft stürmische Wind dar, mit dem besonders von Dezember bis Januar zu rechnen ist. Besonders betroffen sind die nördlichen Stadtteile. Der Westen wird durch das Tafelbergmassiv vor dem leidigen "Southeaster" Wind geschützt.



-Anzeige-

spanien.de - Beim Experten


© Der Inhalt steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation

¨