Kwazulu-Natal


Kwazulu-Natal

Die stolzen und traditionsbewussten Zulu, zu denen etwa 200 Nguni-Stämme zählen, habe eine Monarchie durchgesetzt. Doch ihr Königreich KwaZulu blieb ein Flickenteppich. Zwar ist es so groß wie Nordrein-Wesfahlen und nimmt immerhin 35 Prozent der Fläche Natals ein, doch die Dörfer der Zulus bilden keine größere Einheit, sondern verteilen sich über die ganze Region.
Touristen zieht vor allem das milde Klima nach Natal, das an den Küsten ganzjähriges Baden erlaubt. Es gibt kilometerlange Strände, eine beeindruckende Unterwasserwelt zum Tauchen und die Dolphin Coast nördlich von Durban, an der das ganze Jahr über Delpine zu beobachten sind. Daneben laden üppige subtropische Vegetation, hügelige und bergige Gebiete, offenes Buschland, Dünenwälder, Seen Flüsse und Mangrovensümpfe, weitläufige Graslandschaften, die zur Viehzucht genutzt werden, große Zuckerrohrfelder und ungebändigte Wildnis mit großem Vogelreichtum zum Verweilen ein.
Kwazulu-Natal wird im Westen von der spektakulären Bergkette der Drakensberge und im Osten von zahllosen Stränden begrenzt. In der Savanne im Norden liegen historische Schlachtfelder, auf denen sich Buren, Briten und Zulus bekämpften.
Im bergigen Landesinneren leben die Zulu noch nach alten Sitten und Traditionen, im Nordwesten liegen die schönsten Nationalparks Südafrikas. Die 400 km langen Küsten am Indischen Ozean erlaubt ganzjährigen Badebetrieb. Wanderer erleben massive Gebirgszüge, Wasserfälle, Adler und Geier.
Im äußersten Norden in der abgeschiedenen Savanne liegen historisch bedeutsame Schlachtfelder der Kriege zwischen den Briten und den Zulu. Die Großstadt Durban mit indisch-orientalischem Flair ist ein Mekka für Surfer. So bietet KwaZulu-Natal für jeden Geschmack etwas.

"KwaZulu-Natal, Südafrikas “Gartenprovinz”, zieht nach wie vor die größte Anzahl von einheimischen Touristen an und hat einen Anteil von 44% am inländischen Tourismusmarkt. Der Treffpunkt für Touristen im historischen Bahnhofsgebäude in Durban bietet Zugang zu Touristeninformationen, Buchungen für Ezemvelo KwaZulu-Natal Wildlife (früher KwaZulu-Natal Nature Conservation Service) und südafrikanische Nationalparks und den Verkauf von Theaterkarten. Pietermaritzburg und Ulundi sind die beiden Hauptstädte der Provinz. 1999 wurde das Greater-St-Lucia-Wetlands-Naturschutzgebiet zum Weltnaturerbe erklärt."

Botschaft der Republik Südafrika



Highlights in der Provinz KwaZulu-Natal:

-Erleben der lokalen Flora und Fauna im Hluhluwe-Umfolozi Game Reserve.
-Wandern in den Drakensbergen.
-Tauchen in den Korallenriffen vom Maputaland.
-Besuch der Schlachtfelder der Kriege zwischen Buren, Briten und Zulu.



-Anzeige-

Oleco.de - Günstiger Surfen



© Der Inhalt steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation

¨