Port Elizabeth

Port Elizabeth ist die fünftgrößte Stadt von Südafrika an der Algoa Bay (Indischer Ozean) gelegenund der wirtschaftliche Mittelpunkt der Provinz Ost-Kap. Mit 700.000 Einwohnern ist Port Elizabeth, auch PE genannt, die fünftgrößte Stadt Südafrikas, die auch bekannt ist als die freundlich und die windige Stadt. Sie erstreckt sich über 16km am Indischen Ozean mit weiten, weißen Stränden und einem wirtschaftlich wichtigen Hafen. Die Hauptstrände sind King's, Humewood, Hobie und Pollock. Viele der Strände und Parks liegen mitten in der City. Die Stadt ist relativ jung, denn erst 1820 wurden richtige Siedlungen eingerichtet, nachdem 1799 ein Fort erbaut wurde. In PE sind trotzdem viele historische Gebäude zu sehen, es gibt gute Einkaufsmöglichkeiten und zahlreiche Hotels, Bars und Restaurants.

Der Seefahrer, Entdecker und Abenteurer Bartholomeu Diaz landete im Jahre 1488 in der Nähe des heutigen Port Elizabeth als erster und stellte ein Kreuz auf. Zunächst bestand dort lediglich ein kleiner Vorposten, der sich aber im Laufe der Zeit vergrößerte. Im Jahre 1799 wurde der Vorposten in ein Fort erweitert. Um 1820 entwickelte sich das Städtchen in ein Handelzentrum mit rund 5000 britischen Siedlern. Heute bildet Port Elizabeth den Schwerpunkt der südafrikanischen Autoindustrie und wird auch das "Detroit Südafrikas" genannt. Port Elizabeth mit dem reichen Sportangebot ums Wasser zieht jedes Jahr zahlreiche Touristen aus dem In- und Ausland an.

Die zwischenzeitlich hohe Kriminalitätsrate ging in letzter Zeit aufgrund der hohen Polizeipräsenz deutlich zurück. Trotzdem sind viele Geschäfte in die wohlhabenden weißen Vororte im Westen der Stadt ausgewandert.
Einen schönen Überblick über die City erhält man von dem Hügel des Donkin Reserve, das unmittelbar ans Zentrum anschließt

Weblinks





-Anzeige-

FinanceScout24: Ratenkreditvergleich

© Der Inhalt steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation

¨