Allgemeines

Staatsname
Deutsch: Vereinigte Republik Tansania
Kisuaheli: Jamhuri ya Muungano wa Tanzania
Englisch: United Republic of Tanzania

Klima
Tropisch, d.h. ganzjährig feucht und heiß.

Lage
Ostafrika zwischen Viktoria- / Tanganyika-See und Indischem Ozean, 1-11° südlich des Äquators.

Größe
945.087 qkm (gut zweieinhalbmal so groß wie Deutschland), davon Sansibar 2.644 qkm.

Hauptstadt
Nominell: Dodoma (ca. 300.000 Einwohner)
Faktisch: Daressalam (ca. 3 Mio. Einwohner)

Bevölkerung
34,5 Mio. (Volkszählung 2002), davon Sansibar ca. 1 Mio.
- davon indischer Abstammung 20.000 Inder (z.T. mit britischem Pass),
- ca. 5.000 sonstige Ausländer
- davon Deutsche: ca. 1.300
jährliche Wachstumsrate: ca. 2,9%
Landessprachen
Amtssprache: Kisuaheli
Bildungs- und Verkehrssprache: Englisch

Religionen
Ca. 40% Christen, ca. 40% Moslems, ca. 20% sonstige; Sansibar ca. 95% Moslems

Nationaltag
26. April, Union Day (Jahrestag der Vereinigung von Tanganjika und Sansibar zu Tansania im Jahre 1964)

Unabhängigkeit
Tanganjika 9.12.1961
Sansibar 10.12.1963

Staats- / Regierungsform
Präsidialrepublik mit weitgehender Autonomie Sansibars

Staatsoberhaupt und Regierungschef
Benjamin William Mkapa, Präsident der Vereinigten Republik Tansania, seit 1995, Wiederwahl 2000 (bis 2005)

Vertreter
Dr. Ali Mohammed Shein, Vizepräsident der Vereinigten Republik Tansania, seit Juli 2001

Premierminister Frederick Sumaye, CCM, seit 1995

Außenminister
Jakaya Kikwete, CCM, seit 1995

Parlament Ein-Kammer-Parlament, 295 Mitglieder, Präsident Pius Msekwa, letzte Wahl Okt. 2000, nächste Wahl Herbst 2005

Regierungspartei Chama Cha Mapinduzi (CCM) = Partei der Revolution, bis 1992 Einheitspartei, auch nach zwei Mehrparteienwahlen (1995 und 2000) im Parlament mit über 80% dominant und alleinige Regierungspartei

Oppositionsparteien

Civic United Front (CUF)
Chama Cha Demokrasia Na Maendeleo (CHADEMA, Partei der Demokratie und des Fortschritts)
Tanzania Labour Party (TLP)
United Democratic Party (UDP)

Gewerkschaften
Dachverband Trade Union Congress of Tanzania (TUCTA); Neukonstituierung der Gewerkschaften im Gange.

Verwaltungsstruktur des Landes
Administrative Gliederung in 26 Regionen (davon 5 Sansibar / Pemba) mit vom Präsidenten ernannten Gouverneuren (Regional Commissioners) an der Spitze, Unterteilung der Regionen in insgesamt 117 Distrikte mit ebenfalls vom Präsidenten ernannten Distriktchefs (District Commissioners)

Mitgliedschaft in internationalen Organisationen (Auswahl)
Vereinte Nationen und ihre Sonderorganisationen; Southern African Development Community (SADC); East African Community (EAC); Afrikanische Union (AU); G-77 (Non-Aligned Movement); Welthandelsorganisation (WTO)

Wichtigste Medien
Radio (Auswahl):
Radio Tanzania Dar es Salaam (Staatlicher Sender)
Radio Tanzania Zanzibar (staatlich)
Radio One (privat)
sky fm (Joint Venture mit BBC)
Radio Tumaini (kath. Kirche)
Fernsehen:
1 staatlicher und 6 private Sender auf dem Festland (zumeist in Daressalam), 1 staatlicher Sender auf Sansibar
Tageszeitungen:
Uhuru (Kisuaheli / CCM-Parteiorgan)
Majira (Kisuaheli / privat)
Nipashe (Kisuaheli / privat)
Daily News / Sunday News (Englisch / Regierungsblatt)
Guardian / Sunday Observer (Englisch / privat)
The African (Englisch / privat)
The Citizen (privat)
Wochenzeitungen
Business Times (Englisch / privat)
Financial Times (Englisch / privat)
The East African (Englisch / privat, erscheint in Tansania, Kenia und Uganda)

Bruttoinlandsprodukt (BIP) 2003
USD 10,2 Mrd. (Weltbank)

BSP / Kopf 2003
USD 290 (Weltbank)

AutoScout24 - Europas großer Automarkt