Daressalam


Eine einfache Einkaufstraße in Buguruni ein Stadtteil von Dar-es-Salaam.

Daressalam (eigentlich Dâr as-Salâm von arabisch, Hafen des Friedens, übliche Kurzbezeichnung: Dar) ist mit 2.698.651 Einwohnern (Stand 1. Januar 2005) die größte Stadt in Tansania. Sie ist lutherischer (ECD der ELCT) und römisch-katholischer Bischofssitz und hat eine Universität.

Die Stadt liegt am Indischen Ozean im Osten von Tansania. Die geografischen Koordinaten sind 6,82 Grad südlicher Breite und 39,28 Grad östlicher Länge.

Ab 1862 begann der Sultan von Sansibar Sayyid Mâdjid mit dem Ausbau des Dorfes Msisima; er wollte seine Residenz auf das Festland verlegen, gab dem Ort den Namen Bandar as-Salâm (arab. Hafen des Friedens) und begann mit dem Bau eines Palastes, der allerdings bei seinem Tode 1870 noch nicht vollendet war.

Sein Nachfolger Sayyid Barghash gab das Projekt auf, ließ aber seine Plantagen in der Nähe der Stadt bewirtschaften. 1888 verpachtete Sultan Sayyid Khalîfa Dar es Salaam zusammen mit der gesamten Küste des heutigen Tansania an die Deutsch-Ostafrikanische Gesellschaft. Am 28. Oktober 1890 verkaufte Sultan Sayyid ‘Alî Stadt und Küste.

Ab 1890 hatte die deutsche Kolonialverwaltung (Deutsch-Ostafrika) in Dar es Salaam ihren Sitz. Ab 1964 war es Hauptstadt Tansanias, bis diese 1974 offiziell nach Dodoma verlegt wurde.

Von der Stadt wurden auch die bekannten Expeditionen zum Kilimanjaro gestartet.

Daressalam hat einen großen Seehafen mit internationaler Bedeutung und ist Eisenbahnknotenpunkt.

Die Stadt besitzt eine Universität und mehrere Hoch- und Fachschulen.

Linktipps

Universität von Daressalam
Börse von Daressalam

AutoScout24 - Europas großer Automarkt

© Der Inhalt steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation

¨