Allgemeines

Ländername:
Zentralafrikanische Republik (CAF)
République Centrafricaine (RCA)

Klima
Überwiegend feucht-heißes Tropenklima, nach Norden zunehmend Savannen-Klima, im äußersten Nordosten Sahel-Klima, im Süden tropischer Regenwald

Lage
Binnenstaat zwischen 2° und 11° nördlicher Breite, grenzt im Norden an Tschad, im Osten an Sudan, im Süden an die Demokratische Republik Kongo und die Republik Kongo, im Westen an Kamerun

Größe des Landes:
622.984 qkm (knapp doppelt so groß wie Deutschland)

Hauptstadt:
Bangui (über 700.000 Einwohner)

Bevölkerung:
rd. 3,2 Mio.
sahelo-sudanesische Stämme im Norden (Savannen-Bewohner: Sara, Mandja, Gbaya, Bamda),
Bantus (Bewohner der südlichen Flusslandschaften: Yakoma, Sango, Banziri) und
Pygmäen (Aka) in den südwestl. Regenwäldern
61 Einwohner pro qkm
Bevölkerungswachstum 2,1%
Lebenserwartung: 39,3 Jahre
Alphabetisierung: 48,6%

Landessprachen:
Amtssprache Französisch, Nationalsprache Sango,
außerdem eine Vielzahl von Stammessprachen

Religionen:
Christen rd. 30% (davon Katholiken rd. 24%)
Moslems rd. 15% - zunehmend
Animisten rd. 55%

Nationalfeiertag:
1. Dezember (Staatsgründung 01.12.1958)

Unabhängigkeit:
13. August 1960

Regierungsform:
Republik, Verfassung vom 05.12.2004,
Nationalversammlung

Staatsoberhaupt:
General Bozizé mit Wahlen am 5.12.2004 im Amt bestätigt

Regierungschef:
Elie Doté

Außenminister:
Jean-Paul Ngoupandé

Parlament:
Nationalversammlung

Regierungsparteien:
Convergence Nationale Kwa Na Kwa

Opposition:
Union des Forces Vives de la Nation

Gewerkschaften:
Confédération syndicale des travailleurs centrafricains
Organisation des syndicats libres des secteurs publiques

Kirchen:
Erzbischof mit Sitz in Bangui

Verwaltungsstruktur:
Zentralstaat nach französischem Muster
Mitgliedschaft in wichtigen internationalen Organisationen
Vereinte Nationen (VN) und VN-Sonderorganisationen; Weltbank; IDA (Internationale Entwicklungsorganisation); IWF; AU (Organisation für Afrikanische Union); EU-AKP (Kooperation der EU mit den Staaten der Afrika-Karibik-Pazifik-Gruppe); Gruppe der Blockfreien; CEEAC (Wirtschaftsgemeinschaft der zentralafrikanischen Staaten), CEMAC (zentralafrikanische Wirtschafts- und Währungsgemeinschaft)

Wichtigste Medien:
Radio Centrafricaine (staatlicher Rundfunk, im ganzen Land zu hören);
Télé Centrafrique (staatliches Fernsehen, nur im Raum Bangui);
zwei regelmäßig erscheinende Tageszeitungen (Citoyen, Hirondelle, Le Novateur u.a.);
mehrere unregelmäßig erscheinende Wochen- und Monatszeitschriften

Ansässige Deutsche:
rd. 10-20
Bruttoinlandsprodukt (BIP):
rd. 1,1 Mrd. EUR (Schätzung 2004)

BIP pro Kopf:
rd. 340 EUR (Schätzung 2004)

FinanceScout24: Ratenkreditvergleich